Home   Das Haus   Programm   Für Veranstalter   Kontakt   Impressum

 

Karten

Konzertkasse Hugendubel - Tel. 0451-702320 - Fax 70090 - info@konzertkasse-luebeck.de

Pressezentrum Lübeck - Tel. 0451- 79960-60 - Fax 79960-66

tips&TICKETS - Tel. 0451 - 790 44 00 - tipsundtickets@muk.de

Citti Park Ticketcenter - 0451-8969-207 - Fax 8969-209

Konzertkasse Haase - kostenlose Hotline 0800-23 33 33 0

Karten

Konzertkasse Hugendubel - Tel. 0451-702320 - Fax 70090 - info@konzertkasse-luebeck.de

Pressezentrum Lübeck - Tel. 0451- 79960-60 - Fax 79960-66

tips&TICKETS - Tel. 0451 - 790 44 00 - tipsundtickets@muk.de

Citti Park Ticketcenter - 0451-8969-207 - Fax 8969-209

Konzertkasse Haase - kostenlose Hotline 0800-23 33 33 0

28.02.      18:00 Uhr


ONE MORE TIME

Die Gustav Peter Wöhler Band

30.11.       20:00 Uhr


REBELLCOMEDY

"Lach matt!"



RebellComedy ist keine beliebige Comedy Mixed Show, sondern ein Bühnenprogramm mit einem festen Ensemble an überragenden Künstlern. Seit 2007 begeistern die Rebellen nun schon mit ihrem frischen, ehrlichen Humor und haben es mittlerweile an die Spitze der nationalen Stand-Up Comedians geschafft.

16.12.       17:00 Uhr

Peter Tschaikowskys weltberühmtes Ballettmärchen

für die ganze Familie

Der Nussknacker


...in einer kindgerechten, unterhaltsamen

Aufführung mit Erzähler!


Das Ensemble, bestehend aus 8 Männern und einer Frau, hat nach 16 ausverkauften Tourneen mehr zu bieten, als nur simple Ethno-Comedy. Der zeitgenössische Humor ist das, was dieses publikumsnahe Kollektiv mit ihren Fans verbindet. RebellComedy steht eben für die neue Generation an Comedians. Zur RebellComedy-Familie gehören die Stand-Up Comedians Ususmango, Benaissa, Pu, Hany Siam, Özcan Cosar, Alain Frei, Enissa Amani und der fantastische Moderator Khalid.


Wer sich dem neuen Programm der Rebellen stellt, erlebt die Partie 2016. Dem Stand-Up werden neue Grenzen gesetzt. Spielerisch werden hier Züge verfolgt und das Publikum nach einem Schachbrett strategisch erobert. Der König wird parodiert, der Springer durch den Kakao gezogen, während auch der höchste Turm von unten anfängt.


„Wir setzen euch Lach matt“, ist das Versprechen, das wir Deutschlands besten Stand-Uppern hier abgewinnen konnten. Die Rebellen stürmen nämlich erneut sämtliche Bühnen mit neuen Witzen.


Karten gibt es hier

16.09.    20:00 Uhr


CHRIS TALL - „Selfie von Mutti! - Wenn Eltern cool sein wollen.....“


Der Himmel ist strahlend blau, aber es wird regnen. Warum? Weil die Wetter-App das so anzeigt! Dumm nur, dass Papa mal wieder vergessen hat, das Datum zu aktualisieren. Mutti hingegen erfreut sich an dem neuen Foto-Bearbeitungs-Programm, mit dem sie ihren Sohn 100 Kilogramm schwerer aussehen lassen kann. Im Gesicht. Doch dieses Foto landet aus Versehen auf Facebook… Chris Tall, der Gewinner zahlreicher Comedy- & Kabarettpreise (u.a. „RTL Comedy Grand Prix“ und „Hamburger Comedy Pokal“) zeigt in seinem neuen Solo „Selfie von Mutti! Wenn Eltern cool sein wollen…“ die Tücken der modernen Technik und wie sie sich auf die Beziehung zwischen Eltern und Kindern auswirken kann. Humorvoll schildert der junge Comedian Geschichten aus seinem Leben und wie es sich als Jugendlicher zwischen bedingungsloser Elternliebe und gleichzeitigem Genervt-Sein aushalten lässt. Was tun, wenn Mutti der ersten Freundin beim warmen Kakao peinliche Fragen stellt? Oder wenn Papa versucht, beim Boxen auf der Wii cool auszusehen und dabei seiner Tochter das Nasenbein bricht? Mit einem perfekten Gespür für Timing schmettert Chris seine Pointen ins Publikum und nimmt es dabei an die Hand, findet doch jeder ein wenig Chris Tall auch in sich selbst. Chris Tall liefert Generationen-Hilfe, beleuchtet er doch beide Seiten der Sohn-Eltern-Katastrophe; und nicht zuletzt wird er selbst Opfer seiner Gags. Am Ende eines Abends voll fröhlicher Lachtränen wird es aber immer heißen: Bei Mutti ist es doch am Schönsten!

Chris Tall ist ein Youngster-Stand-Up-Comedian, der seine Geschichten alle selbst erlebt hat. Nach ersten Auftritten in Hamburg nahm er 2012 am „Trierer Comedy Slam“ teil; diesen Wettbewerb hat er aus dem Stand gewonnen und seinem Ruf als Klassenclown im wörtlichen Sinne alle Ehre gemacht. Schnell folgten Auftritte bei „Nightwash“ und im „Quatsch Comedy Club“. Mittlerweile lebt Chris in Köln und kann neben den oben Genannten bereits auf weitere gewonnene Preise blicken: So entschied er u.a. auch den „NDR Comedy Contest“, den „Stuttgarter Comedy Clash“ oder auch den „Thüringer Comedy Slam“ für sich.

23.09.    20:00 Uhr

THORSTEN HAVENER – „Der Körpersprache-Code“

Neue Version des Programms „Ich weiß, was Du denkst“ Die Süddeutsche Zeitung bezeichnete ihn als „...angehendes Weltwunder“, die BILD sagte: „Er guckt in die Köpfe fremder Menschen“. THORSTEN HAVENER kriegt sie alle und macht auch vor Prominenten keinen Halt: Während seiner 20-jährigen Bühnenerfahrung hat er nicht nur Sonja Zietlow, Atze Schröder, Johannes B. Kerner oder Stefan Raab schon in die Köpfe geschaut. HAVENER errät streng geheime PIN-Nummern und weiß genau, wohin Sie als nächstes in den Urlaub fahren.

„Wie hat er das bloß gemacht?“ Diese Frage stellt sich zwangsläufig jeder, der HAVENER live erlebt. HAVENER fasziniert, HAVENER verblüfft, HAVENER macht fassungslos. Und dem Publikum stehen reihenweise die Münder offen. Dabei schaut er einfach nur genauer hin!

Er ist einer der größten Entertainer Deutschlands und passionierter Experte unserer alltäglichen Körpersprache, der das, was er tut, selbst als „Körperlesen“ bezeichnet. Wohin zeigen die Füße? Hat die Augenbraue gezuckt? Und was sagt uns dieses Lächeln?

Gewinner sind die Zuschauer, denn sie sind die eigentlichen Stars des Abends. Oder wie ist es möglich, dass eine Zuschauerin aus einem Kartenblatt umgedrehter Polaroids zielsicher das Foto ihres Liebsten auswählt? Und woher weiß ein beliebiger Gast, was HAVENER unter seinem Hemd trägt? THORSTEN HAVENER liebt sein Publikum, und er liebt das große Spiel – und genau das ist DER KÖRPERSPRACHE-CODE.

„Meine Leidenschaft ist das Entertainment. Ich will, dass die Leute nach der Show sagen: Ich weiß zwar nicht, was es war, aber es hat mir einen Riesenspaß gebracht – und ab morgen achte ich besser auf die nonverbalen Signale meiner Mitmenschen“, beschreibt HAVENER selbst schmunzelnd. Warum sollten wir beim nächsten Date besser nach einem Glastisch suchen? Steckt tatsächlich in jedem von uns ein cleverer Lügner und wodurch verraten wir uns alle schließlich doch? THORSTEN HAVENER sieht das nicht nur, er erklärt es uns auch. Und das auf unnachahmlich augenzwinkernde Art.

DER KÖRPERSPRACHE-CODE. Die neue HAVENER-Show – nie hat Körpersprache mehr Spaß gemacht!

Keine Panik! Die gute Nachricht gleich vorweg: Essen ist erlaubt. Es darf sogar Spaß machen. Und es ist dabei auch noch verblüffend einfach: Mund auf, Essen rein, runterschlucken - den Rest erledigt die Verdauung.


„Früher kam auf den Tisch, was der Acker vor der Haustür gerade so hergab, heute gibt‘s die ganze Welt im Supermarkt - jederzeit verfügbar, küchenfertig und vakuumverpackt“, umreißt Patric Heizmann unseren tagtäglichen Luxus.


Mit „Essen erlaubt!“ drückt Patric Heizmann der inneren Stimme das Megaphon in die Hand, und er gibt seinem Publikum die Übersetzungshilfe gleich dazu - eine lebensnahe, versteht sich: Er illustriert die Grundlagen und Funktionen des Körpers, lässt die Organe sprechblasengleich miteinander kommunizieren und widmet sich dem ewigen, jedem Menschen aus leidvoller Erfahrung bekannten Kampf zwischen Kopf und Bauch. Es geht um die echten und vermeintlichen Unterschiede der Bedürfnisse von Männern, Frauen und Kindern, genauso wie um die Zusammenhänge von Ernährung und Bewegung. Und neben dem leisen Innenleben nimmt Patric Heizmann parallel auch die vielen, lauten Störgeräusche der Außenwelt aufs Korn: Von Werbedruck bis Designer-Food, von Paläo- Diät bis Frutariertum - Patric Heizmann beißt sich durch Trends, Ersatzreligionen und andere gesellschaftliche Entwicklungen und kaut sie auf etwaige Unverträglichkeiten durch, gelegentliche Entmystifizierung inbegriffen.


Es ist ein verwirrendes Knäuel, das Patric Heizmann sich da vorgenommen hat. Und er entwirrt es auf seine ganz eigene Art: Bildhaft, ohne Scheuklappen, mit profundem Fachwissen, vor allem aber voller Humor. „Ich will, dass Leser und Zuschauer mir mit viel Spaß bis zum Ende folgen können, um dann etwas für sich mitzunehmen. Und zwar vor allem Verständnis für sich selbst, für den eigenen Körper und die innere Stimme - um am Ende auch korrekt übersetzen zu können: Was will die wirklich, wenn sie gerade lauthals nach Chips und Cola schreit.“


Am Rand liegen die Fälle, die selbst den KollegInnen von MARK BENECKE zu schräg werden: Unfall oder Mord? Kann man Menschen mit Körperteilen töten? Hat ein Mann, der mit Waffen handelt und ein Bordell betreibt, dieses eine Mal wirklich nicht auf den nun toten Mann in seiner Bar geschossen? Können Polizisten Spuren so fälschen, dass genau derjenige, der als letzter mit der nun toten Frau gesehen wurde, zu Unrecht in Verdacht kommt? Die Antworten sind kniffelig, aber spannend — solange man dabei nicht denkt, sondern die Spuren ohne Annahmen zum Sprechen bringt.


Kriminalbiologe DR. MARK BENECKE widmet sich auf skurrile bis teilweise eklige Weise spannenden Fragen, die man manchmal lieber nicht beantwortet haben möchte: Wieso sind beispielsweise die Fingernägel der aufgedunsenen Männerleiche so lang und welche Madenart kriecht zugleich aus ihrem Mundwinkel? Somit ist nicht der Tod BENECKES Job, sondern das Leben nach dem Tod. Wenn die Maden den Mörder entlarven, hat er alles richtig gemacht... Folgen Sie ihm in eine schockierende und faszinierende Welt.

Durch BENECKEs Analyse verschiedener Insekten, die auf Leichen gefunden wurden, konnte schon unzähligen Verbrechern weltweit das Handwerk gelegt werden. Allerdings kann sich dem Betrachter beim Anblick einiger Fotos leicht schon mal der Magen umdrehen. Denn gezeigt werden nicht die üblichen Bilder, sondern Aufnahmen stark entstellter Leichen. Nur durch detaillierte Nahaufnahmen lassen sich die wirklich interessanten Fragen klären. Der Kölner Kriminalbiologe wurde vom FBI ausgebildet und operiert international.

Das Electric Light Orchestra war eine der erfolgreichsten Bands der Musikgeschichte. Ihre Songs wurden millionenfach im Radio gespielt. ELO lieferte Dutzende Top-20-Hits, von denen viele zu Klassikern der Popgeschichte wurden.


Die Band schaffte es eine Brücke zu schlagen zwischen Klassik und Rock, zwischen Elektronik und Orchester, zwischen Tradition und Moderne. Das Electric Light Orchestra ist eine kaum vorstellbare Erfolgsstory, die von 1970 bis in die Gegenwart reicht.


Ihr populärer Songkanon umfasst Hits wie „Can’t Get It Out Of My Head“, „Evil Woman”, „Telephone Line” und „Mr. Blue Sky” sowie Platin-Alben wie „Eldorado”, „A New World Record”, „Discovery”, „Xanadu” und „Time”.


Die 8 hochkarätigen englischen Musiker/ Musikerinnen der Band ELO AGAIN bringen die Hits im typischen ELO-Originalsound zurück auf die Bühne - viel mehr als nur wieder einmal eine der vielen Coverbands, die ohne Herzblut Hits von damals interpretieren.


Tickets versandkostenfrei auf www.onenightofelo.de / Tickethotline: 0365 - 5481830, bei den Lübecker Nachrichten sowie an allen bekannten VVK-Stellen der Region

Die einstigen THE DUBLINERS live im Kolosseum

Legenden gehen niemals verloren.


THE DUBLINERS waren eine der berühmtesten und einflussreichsten Bands des Irish Folk – und zwar über die letzten 50 Jahre hinweg. Nachdem im Frühjahr 2012 mit Barney McKenna das letzte der ursprünglich vier Gründungsmitglieder aus dem Jahr 1962 gestorben ist, verkündete John Sheahan kurz darauf, dass auch die DUBLINERS sich auflösen.


Hier hätte die Geschichte enden können, doch wie das mit Legenden so ist:  Sie werden nicht vergessen, sie lösen sich nicht auf, sie gehen nicht verloren. Im Fall der DUBLINERS benennen sie sich jedoch um. THE DUBLIN LEGENDS nennt sich die Band ab 2013 treffend und macht sich auf, die Welt des Irish Folk unter neuem Namen noch einmal zu erobern.


Dabei müssen diese vier Herren nun wirklich niemandem mehr irgendetwas beweisen. Die Welt verdankt der Band, insgesamt zwanzig Studio-Alben, elf Live-Alben sowie diverse Compilations und Greatest Hits-Sammlungen.


Zuletzt erschien im Februar 2014 ihr Album An Evening With The Dublin Legends: Live In Vienna. Der Erfolg des Albums verrät bereits, was jeder treue Fan jedes Mal auf`s Neue kaum erwarten kann und was jeder neue Fan erlebt haben sollte: Einen Abend mit THE DUBLIN LEGENDS. Und dieses einzigartige Gefühl, das entsteht, wenn man diese wunderbar herzlichen, lebenslustigen und exorbitant talentierten Musiker live auf der Bühne erleben darf: Tanzend, spielend, singend, und auch immer wieder scherzend und lachend.


Dabei spielen THE DUBLIN LEGENDS einen Hit nach dem anderen: Whiskey In The Jar, ein altes irisches Volkslied, das Freunde lauterer Töne auch als Cover von der Band Metallica kennen, wurde nicht minder erfolgreich von THE DUBLIN LEGENDS interpretiert. Ebenfalls freuen dürfen sich die Fans auf Wild Rover, Seven Drunken Nights, Molly Malone und viele mehr.

20.12.    20:00 Uhr

GODEWIND

Weihnachtstournee 2016


ALLE JAHRE WIEDER


Das ist das Motto der diesjährigen Weihnachtstour. Und damit auch in diesem Jahr "richtig" Weihnachten gefeiert werden kann, laufen bei den Botschaftern des Nordens schon jetzt die Vorbereitungen auf Hochtouren. Die Konzertbesucher aus dem Alltag entführen, an Kindertage erinnern, einfach mal zur Ruhe kommen, das erreicht GODEWIND jedes Jahr auf's Neue. Jeder kann für sich selbst entscheiden, ob Weihnachten für ihn Tradition ist - oder sogar mehr…


Zauberhafte Konzerte und eine neue Weihnachts-CD erwartet die Besucher der

Weihnachtstour "Alle Jahre wieder“ - 2016

06.10.     20:00 Uhr


PATRIC HEIZMANN


„Essen erlaubt!“

22.10.      20:00 Uhr

Dr. Mark Benecke

„Kriminalfälle am Rande des Möglichen“

08.11.    20:00 Uhr


THE

DUBLIN

LEGENDS

10.11.     19:30 Uhr


ONE NIGHT OF ELO

 

The Sensational Electric Light Orchestra Tribute Show

performed by ELO AGAIN

15.10.     20:00 Uhr


The Beatles Connection

Eine besondere Hommage an die Fab Four

„Yesterday“, „Hey Jude“, „Help !“ und viele mehr… Mit 27 Nummer 1 Hits in den Singlecharts und mehr als einer Milliarde verkauften Tonträgern sind die Beatles die erfolgreichste Band der Musikgeschichte. Die Zahl ihrer Nachahmer war bereits in den 60er Jahren groß und auch heute ist der Zauber, welcher von ihrer Musik ausgeht, ungebrochen.


Von „Please Please Me“ bis „Let It Be“ führt die Band „The Beatles Connection“ das Publikum durch das Werk der legendäreren FabFour. Mit originalgetreuen Instrumenten und stilechten Outfits steht die Band für eine authentische Show ganz nach dem Vorbild der berühmten Liverpooler.


Die erfahrene Band blickt mittlerweile auf über 200 Konzerte im In- und Ausland zurück und konnte bereits auf den großen Bühnen beweisen, dass sie ein hervorragender Liveact sind. 2016 führt ihre Tournee durch zahlreiche renommierte Konzerthäuser in der ganzen Republik.


Besonderen Wert legt die Beatles Connection neben zahlreichen Hits auch Klassiker aufzuführen, die selbst von den Beatles niemals live gespielt wurden.

Dabei gewinnen die vier Musiker regelmäßig begeisterte Zuschauer und lobende Kritiker.


Tickets gibt es hier

Sehnen Sie sich nach mehr Kraft in Ihrem Leben? Suchen Sie nach einem erfüllten Lebensstil? Erfahren Sie, warum die Bibel von der "Guten Nachricht für alle Menschen" spricht. Erleben Sie eine packende Predigt und hören Sie, wie andere Christen ihren Glauben leben. Entdecken Sie die Kraft des Gebets. Beten verändert Situationen!

Viele haben es schon erlebt, sind ermutigt worden und kraftvoll in den Alltag gegangen.

Menschen zu begegnen, einander zu ermutigen ist uns wichtig.  Persönlich miteinander reden, Gottesdienste feiern – deshalb sind wir immer wieder unterwegs.


Lernen Sie uns kennen, bringen Sie Freunde und Bekannte mit, wir freuen uns!

Gebet bieten wir nach jedem Gottesdienst an, vertraulich und in geschützter Atmosphäre.

»Missionswerk Unterwegs« in vielen Städten in Deutschland und der Schweiz. Warum, es gibt doch Gemeinden und Kirche vor Ort? Ja, das stimmt, aber manchen Menschen ist die "Kirche vor Ort" noch fremd, dort neu zu sein und alleine hinzugehen kostet Mut.

Wenn die Hemmschwelle zu hoch ist, unser Gottesdienst ist für genau diese Menschen da!
Wir treffen uns meist in einem neutralen Raum, in dem sich jeder wohl fühlen kann.

Wir vermitteln den Glauben an den lebendigen Gott: JESUS CHRISTUS!

09.09.      19:00 Uhr

Das Missionswerk Karlsruhe

UNTERWEGS FÜR DIE MENSCHEN


Gottesdienst mit Daniel & Isolde Müller

Das Programm finden Sie zeitnah vor dem Festival hier

Ein Mythos, der vor 40 Jahren begann und bis heute die Menschen in seinen Bann zieht. Eine Band, die immer noch allgegenwärtig ist. Es existiert fast alles, was das ABBA-Fan-Herz begehrt.


Das Live-Erlebnis bringt Ihnen The Tribute Show - ABBA today!

Die Show nimmt Sie mit auf eine Zeitreise, angefangen am Höhepunkt der Ära ABBA im Jahre 1974 bis in die Gegenwart. Die Künstler lassen wie das Schwedenquartett zu Beginn ihrer Karriere voller Spritzigkeit und Authentizität die Funken auf der Bühne nur so sprühen. Die zwei Sängerinnen harmonieren stimmlich perfekt und ähneln den Originalen.


The Tribute Show - ABBA today verheißt Glitzer, Glamour und einen Hauch von Nostalgie und brilliert durch musikalische Professionalität, spritzige Choreografien und Moderationen. Tauchen Sie ein, in den Klangzauber großartiger Melodien und erleben Sie eine Show, die alle Sinne erfreut.


The Tribute Show - ABBA today versucht keinesfalls das Original zu kopieren, sondern vielmehr den Mythos von damals in die heutige Zeit zu holen und mit ihren eigenen Persönlichkeiten dem Schweden Quartett neues Leben einzuhauchen. Gehen Sie gemeinsam mit uns zurück in die 70er Jahre – nur irgendwie im neuen Gewand: der legendäre Super Trouper von damals wandelt sich zur atemberaubenden LED-Lichtshow.


Elemente des ABBA-Ur-Pops verschmelzen in den liebevoll neu arrangierten Hits mit dem Sound des neuen Jahrtausends und die individuell und aufwendig angefertigten Bühnenoutfits stehen mit ihrem Antlitz der Exklusivität des ABBA-Originals in nichts nach.

Wir wünschen viel Spaß bei einer schillernden, glamourösen Show mit

The Tribute Show – ABBA today.

19.11.    20:00 Uhr


The Tribute Show


ABBA today

26.11.      20:00 Uhr

Holger Dexne

ist

CAVEMAN

Die Theater-Offenbarung für alle, die eine Beziehung führen, führten oder führen wollen.

„Warum betrachten wir nicht Frauen und Männer einfach als zwei völlig unterschiedliche Kulturen? Mit verschiedenen Sprachen, verschiedenen Verhaltensweisen und verschiedener Herkunft? Man sieht das doch im täglichen Leben! Männer und Frauen verhalten sich komplett anders. Männer sind Jäger. Frauen sind Sammlerinnen. Logik heißt für Männer: Direkter Weg, direktes Ziel! Problem? Zack! Problemlösung! Logik heißt für Frauen: Flexibel sein, Umwege denken können. Sich nicht behindern lassen.“
CAVEMAN, von Rob Becker, wurde in den USA von Hunderttausenden von Zuschauern bejubelt, es ist nach wie vor das erfolgreichste Solo-Programm des Broadways. Acht Millionen Menschen haben inzwischen die Inszenierung der Kult-Comedy gesehen und das in 42 Ländern.

Genesis live so nah wie nur möglich kommen, aber dennoch mit einer persönlichen Note versehen, die als Hommage an die großen Vorbilder zu verstehen ist – das ist das Motto von „Geneses”. Dass die fünf erstklassigen Musiker ihr Handwerk perfekt beherrschen, haben Sie bereits vor größerem Publikum bewiesen und selbst kritischste Zuschauer angesichts des typischen Genesis-Sounds überzeugt. Ihr Markenzeichen sind dabei die beiden im Duett gespielten Schlagzeuge.


Während ihrer rund zweistündigen Show präsentiert „Geneses“ neben zahlreichen Chartstürmern wie „Invisible Touch“, „Mama“ und „No Son of Mine“ auch Klassiker der frühen Ära, darunter beispielsweise „Firth Of Fifth“, „Los Endos“ oder „I Know What I Like“


und liefert damit den perfekten Querschnitt durch das Repertoire von Genesis.

Selbstverständlich erfährt auch das berühmte Drum-Duett von Collins/Thompson eine Renaissance und stellt einen der Höhepunkte der Show dar.


Die Braunschweiger Zeitung schreibt „Geneses werden ihrem Anspruch gerecht, eine möglichst authentische Genesis-Show abzuliefern. Dabei biedern die Musiker sich nicht zu sehr an das Original an, sondern wagen eigene Interpretationen.“


Sowohl für Genesis-Begeisterte als auch für Fans anspruchsvoller Rockmusik bietet die Deutschlandtournee die Möglichkeit ein einmaliges Konzert der Spitzenklasse zu erleben. Die Rockband beweist mit viel Liebe zum Detail, immenser Spielfreude und einem druckvollem Sound, dass die komplexe Musik von Genesis heute noch genauso faszinierend und aktuell ist, wie damals.


27.11.     19:00 Uhr


GENESES

Der Comedian kommt mit seinem neuen Programm

„Besser… ist besser!“


Der Wanderprediger ist zurück: In seinem letzten Erfolgsprogramm „Göttinnen“ betete Ingo Appelt die Frauen an – doch beim selbsternannten „Konkursverwalter der Männlichkeit“ geht noch so viel mehr! In der Zwischenzeit ist einiges passiert – und der Comedian brennt darauf, seine neuesten Erkenntnisse auf der Bühne zu präsentieren. Geht es doch darum, die Männer immer wieder neu auf das Leben einzustellen. So ist „Besser …ist besser!“ auch eine Art „Männer-Verbesserungs-Comedy“, was wiederum die Frauen freuen dürfte.


Getreu seinem Motto „Ganz ohne Sauereien geht’s nicht“, fasst Appelt ungehemmt Themen an, die Andere beschämt links liegen lassen: Er findet überraschend simple Lösungen für die kompliziertesten Probleme, nimmt die schrägsten Trends unter die Lupe und die lächerlichsten Stars auf die Schippe.


Auf die größten Fragen und Ungereimtheiten des Alltags bietet der Comedyrüpel klare Antworten – verpackt in einer einzigartigen Live-Show. Zwei Stunden Ingo Appelt zu erleben heißt sich garantiert zwei Stunden lang kaputt zu lachen. Aber nicht nur das: Seine kleine aber feine Lebensschule wirkt nach. Wer aus seiner Show kommt, geht beschwingter durch das Leben und nimmt es definitiv leichter. Ingo Appelt zeigt in seinem neuen Programm den modernen Weg zu einem besseren Leben.


Appelt ist in absoluter Topform: Der Comedian verbreitet mit Vollgas einen Optimismus, den wir gerade jetzt so gut gebrauchen können. Und er hat für alle Fans auch noch eine Überraschung im Gepäck: In der neuen Live-Show präsentiert Ingo Appelt seine mittlerweile zu Klassikern gewordenen Highlights aus den letzten Jahren. 120 Minuten sinnvoll abschalten – bei Ingo Appelt ist man da genau richtig.

17.12.     20:00 Uhr


Besser leben mit

Ingo Appelt

01.10.      20:00 Uhr

MICHY REINCKE

„WIR SIND DIE FLUT“ - TOURNEE 2016


Der Musiker und Entertainer Michy Reincke ist ein Garant für originelle Konzerterlebnisse. Bei den Liebhabern seiner Musik stehen sein Humor, seine Art die Dinge zu sehen und sein schier unermesslicher Vorrat an Anekdoten wenigstens auf gleicher Stufe mit seinen Songs, großen Melodien und klugen Texten, um sich begeistern und wunderbar unterhalten zu lassen.

Mit seinen langjährigen musikalischen Mitstreitern inspiriert Michy Reincke auch sein Publikum immer wieder dazu nicht nur auf ausgetretenen Pfaden zu wandeln, sondern sich selbst zu überraschen und neu zu sein. Er selbst ist dafür ein leuchtendes Beispiel und so ist es auch kein Wunder, dass Michy Reincke einer der beliebtesten Popmusiker Norddeutschlands ist.

Neben den brandneuen Songs seines aktuellen Albums „SIE HABEN DEN FALSCHEN“ und den Singles „Erzähl mir nicht dass du nur tust was man dir sagt“ oder „Steh auf & scheine“ der hochgelobten Vorgänger-Alben, runden auch Song-Klassiker seines Schaffens wie „Taxi nach Paris“ oder „Valérie, Valérie“ das neue Programm ab.


Wer einen Abend mit Songs und Geschichten von Michy Reincke erleben möchte, muss allerdings vom Sofa hoch. Der Musiker verweigert vehement die Aufnahme oder Veröffentlichung von Live-Konzerten. Die Frage nach dem Warum kann man sich ganz gut aus einem seiner Songs beantworten:
Wir alle bauen nur Sandburgen vor die Flut...wie soll das gehen zu bleiben...


Karten gibt es hier

Benjamin Tomkins ist in aller Munde. Ob Auftritte im Fernsehen bei der NDR Talkshow, der Gewinn des Prix Pantheon oder seine überzeugenden Live-Auftritte während seiner Tournee.


Bauchredner sind glückliche Menschen, so sagt der Volksmund, denn sie sind niemals allein... Benjamin Tomkins ist so ein Zeitgenosse, der diese seltene Gabe sein eigen nennen darf. Der Wahl- Berliner, aufgewachsen in Kiel, spricht, brabbelt, lacht, raunzt und korrespondiert nicht nur wie wir alle mit seinem Mund, sondern besitzt auch die Fähigkeit, via Bauch seine Meinung kundzutun, gelegentlich freundlich, gelegentlich lauthals, gelegentlich unverschämt. Und er macht das liebend gerne auf der Bühne.


Inspiration für seine Programme bekommt der Entertainer von überallher, in erster Linie aus dem Alltag, der gerne überdreht wird. „Mit Tagespolitik beschäftige ich mich allerdings nicht”, meint er, „Die ist nicht sonderlich spaßig, finde ich. Stattdessen liefere ich unterhaltsame Dialoge mit meinen verschiedenen Puppen.”


Und wie geht es weiter in der Karriere des Multi-Talents? „Es gibt keine konkreten Pläne, was meine Zukunft als Bauchredner oder Unterhalter angeht”, gesteht Tomkins. „Ich habe einfach nur die ganze Zeit über Lust, auf der Bühne zu stehen, um das Publikum zum Lachen zu bringen. Ich bin ein ausgesprochen positiv denkender und humorvoller Mensch, das ist die wichtigste Voraussetzung für meine Berufung.”


Karten gibt es hier

24.11.     20:00 Uhr

BENJAMIN TOMKINS

Der Puppenflüsterer

08.10.     17:00 Uhr

Fröhliche Mandolinenmusik mit dem

Lübecker Zupforchester

Tschaikowskys Ballett Welt -- sie ist eine Welt des Zaubers, des Wunderlandes und der Märchen.  Die Partitur zu Tschaikowskys beliebtem Nussknacker ist eine der genialsten und brillantesten, die je für ein Ballett komponiert wurde, und von extremer Eleganz.  Berühmte Nummern wie der Blumenwalzer, der Schneeflockenwalzer, die Motive des Divertissement bezaubern Kinder und versetzen Erwachsene in ihre Kindheit zurück.


Die Geschichte des Nussknackers ist so weihnachtlich wie der Duft von Bratäpfeln und das ewige glitzernde Lametta:  Die Geschichte von Kindern, denen am Weihnachtsabend ein geschenkter Nussknacker im Traum ferne Länder und ferne Völker zeigt, verzückt immer wieder als Weihnachtsballett Jung und Alt.


Hier kommt nun eine ganz besondere, wunderschöne Version dieses Ballettklassikers für alle Kinder im Alter von 4 bis 94 Jahren auf die Bühne, für Kinder geschaffen, doch keineswegs kindisch!  Die liebevolle Vorstellung wird von einem hochkarätigen Ballettensemble mit hervorragenden internationalen Solisten  anspruchsvoll und mit großer Eleganz getanzt.  Farbenfrohe Kostüme und ein fantasievolles Bühnenbild versprechen jedes Kinderherz zu verzaubern.


Die Vorstellung entführt ihre kleinen und großen Besucher in das Wunderland des Verspielten und Romantischen, Märchenhaften und Träumerischen, das Teil eines jeden Kindertraums sein sollte!

Ulf Schneider, Anke Dill, Violine * Volker Jacobsen, Barbara Westphal, Viola *

Gustav Rivinius, Violoncello


Im Mendelssohnjahr 2009 entstand bei einem gemeinsamen Konzert der fünf prominenten Musiker der Wunsch, ein Streichquintett in fester Besetzung zu gründen. Üblicherweise laden sich  einzelne Streichquartette entsprechende Gäste ein, die dann punktuell zusammen im Streichquintett musizieren, feste Formationen hingegen führen im Konzertleben ein Schattendasein. Die Durchsicht der Literatur ergab, dass es über das bereits bekannte Repertoire hinaus wahre Perlen schöner Werke gibt, die so gut wie nie in Konzerten zu erklingen. Dieses zu ändern, haben sich die fünf Künstler, die sich bereits über viele Jahre kennen, auf die Fahne geschrieben. Der Vorteil liegt auf der Hand: die langjährige kammermusikalische Erfahrung der einzelnen Mitglieder fließt in die gemeinsame, kontinuierliche und intensive Arbeit ein und ermöglicht so Interpretationen größter Homogenität und Virtuosität. 

Zusätzlich eint die Musiker des Bartholdy Quintetts die Lust auf Neues. Sie wollen einen eigenen Beitrag zur Entstehung Neuer Musik leisten und sie dem Publikum nahe bringen. Daher vergab das Quintett 2010 einen Kompositionsauftrag an den jungen Lübecker Komponisten Robert Krampe. Die Uraufführung fand im April 2011 in Lübeck statt und wurde im Mai beim Münchner Debüt-Konzert in der Allerheiligen-Hofkirche dem Publikum vorgestellt. Eine erste CD mit dem Streichquintett von Bruckner und den beiden Zemlinsky-Sätzen wurde 2013 aufgenommen.

Anke Dill (Professur an der Staatlichen Hochschule für Musik und darstellende Kunst Stuttgart),  Ulf Schneider (Professur an der Hochschule für Musik und Theater Hannover, Volker Jacobsen (Professur an der Hochschule für Musik und Theater Hannover), Barbara Westphal (Professur an der Musikhochschule Lübeck) und Gustav Rivinius (Professur an der Musikhochschule Saarbrücken).

18.11.     19:30Uhr


Bartholdy Quintett

Eine Veranstaltung der Musik- und Orchesterfreunde Lübeck


2015 hat sich Midge Ure bereits mit den zwei Jungs von India Electric Company zusammengetan, um den 20. Jahrestag seines Albums Breathe zu feiern. Die Zusammenarbeit war ein voller Erfolg, sodass Midge Ure beschlossen hat auch im Jahr 2016 mit ihnen auf große Deutschlandtournee zu gehen, ganz unter dem Motto Something from Everything.

“Ich habe es sehr genossen Breathe in seiner Gesamtheit zu spielen, und es gab einige überraschende Erfolge! Lieder von denen ich nicht erwartet habe, dass das Publikum diese feiert wurden die Stars der Show. Dies gab mir zum Anlass ältere Materialien, die nicht dafür vorgesehen waren zusammen mit einigen anderen Hits wieder aufzugreifen. Zudem habe ich mir gedacht, dass es eine gute Idee ist und Spaß macht, wenn ich ein bisschen aus jedem Album spielen würde, von Rich Kids, Visage und Ultravox bis hin zu meinem neuesten Solo Album Fragile.“

Diese Tournee wird in einer Art und Weise performt, sodass es ein Rahmenkonzept aus Struktur und Vielfalt gegeben wird ohne den wichtigsten Faktor zu beeinträchtigen – die Lieder!

Der Schotte war schon immer die Person, die mit Veränderungen durchs Leben gehen wollte, und brachte mit diesem Album, bestückt mit einer Vielzahl an Instrumenten - von Dudelsack über Mandoline bis hin zum guten alten Akkordeon - etwas völlig Eigenes ans Licht und gewann somit die Herzen vieler begeisterter Musikfans.
Dass das Album dreifachen Platinstatus erreichte und ein gigantischer Erfolg in Europa war, beweist Midge´s leidenschaftliche Verbindung zu seiner Musik.

Migde Ure holt seine Fans mit seiner Musik in die 80er Jahre zurück. Im Gepäck hat „The Voice of Ultravox“ die Band India Electric Co. und garantiert somit eine spektakuläre Show, bei der man unbedingt dabei sein sollte!


16.11.     20:00 Uhr

Midge Ure

Something from Everything

Liebe, Leidenschaft und der Duft von Tannen liegen in der Luft. Der Glaube, die Nächstenliebe und die Musik verbinden sich gemeinsam zu einem der schönsten Ereignisse der Weihnachtszeit: Dem Gospelgesang.


Mittlerweile im neunten Jahr in Folge reisen die New York Gospel Stars zur Tournee nach Deutschland um ihre treuen Fans, und die, die es noch werden wollen, zu begeistern und ihnen ein atemberaubendes Erlebnis und eine einzigartige Zeit zu bescheren.


Unterstützt durch Pianist Eugene Reid und Schlagzeuger Jermain Allen lassen die New York Gospel Stars mit Matia Washington, Latoya Duggan, Ahmed Wallace, Tyrone Flowers, Keesha Gumbs und Alison Mitchell keine Wünsche offen und begeistern alt wie jung, groß wie klein. Jedes einzelne Konzert überträgt die Hoffnung und Dankbarkeit, welche durch die bedingungslose Liebe zu Gott entsteht.


Wer jedoch ein besonnenes Konzert erwartet, der irrt, die Stimmgewalt jedes einzelnen Künstlers ist genau so enorm, wie das Repertoire der New York Gospel Stars.

Kein Wunder, sie haben bereits mit einer Vielzahl von Weltstars wie Aretha Franklin, Whitney Houston und Justin Timberlake gearbeitet.


Klassische Gospellieder, ruhige Balladen und sowie Welthits, die von den Stühlen reißen, ergeben eine runde und gelungene Mischung, die zu einer ästhetischen Einheit verschmelzen, so dass jeder Abend zu einem unvergesslichen Konzertbesuch wird.

29.12.      20:00 Uhr


NEW YORK GOSPEL STARS

auf großer Wintertournee 2016/2017

Das Cuarteto SolTango verkörpert die neue Stimme authentischen Tangos mit orchestralem Klang und kammermusikalischer Verve. Das Quartett interpretiert den klassischen Tango in unterschiedlichen Stilen bis hin zum Tango Nuevo von Astor Piazzolla und Osvaldo Pugliese in brillanten Bearbeitungen von Martin Klett.


Heute gilt: „Wer Tango sagt, muss auch Astor Piazzolla sagen.“ Doch vor dem Tango Nuevo nahm die Tangokultur schon eine jahrzehntelange Entwicklung, die ihren Höhepunkt in der Goldenen Ära der Dreißiger- und Vierzigerjahre des 20. Jahrhunderts erreichte, als die Orquestras Tipicas mit einer Vielfalt musikalischer Stile die Tangosalons und Konzertsäle der ganzen Welt eroberten.


Das Cuarteto SolTango reduziert die ursprünglich große Besetzung dieser Tango-Orchester auf ein kammermusikalisches Format und präsentiert kontrastreich das breite musikalische Spektrum - vom lyrisch-romantischen Stil Anibal Troilos bis zum rhythmisch-markanten Stil Juan D‘Arienzos. Durch höchste Virtuosität gelingt den Musikern eine ausdrucksstarke, detailgenaue Interpretation voller Leichtigkeit, welche die großartigen Ensembles der Goldenen Ära wieder aufleben lässt.


In den Konzerten des Cuarteto SolTango gibt es keinen gedruckten Programmablauf. Die vier Musiker kündigen die Titel an und erzählen in ihrer Moderation von den Hintergründen und Inhalten der einzelnen Stücke, Anekdoten aus dem Leben bedeutender Tangomusiker und sie erklären, warum jeder Deutsche Bandoneon lernen sollte.


Rocco Heins, Bandoneon

Karel Bredenhorst, Cello

Sophie Heinrich, Violine

Martin Klett, Klavier & Arrangements


Eine Veranstaltung der Musik- und Orchesterfreunde Lübeck

22.09.        19:30 Uhr


Cuarteto SolTango

Von: Heinrich Spoerl

Produktion: Altonaer Theater

Regie und Textfassung: Axel Schneider

Mit Ensemble Altonaer Theater


Das Kultstück ist wieder da: "Das Schönste im Leben", resümiert die Herrenrunde um den jungen Schriftsteller Dr. Pfeiffer, "war die Gymnasiastenzeit". Doch Pfeiffer hatte Privatunterricht, war nie auf dem Pennal, kennt weder Pauker noch die Streiche, die man ihnen spielt, ist "überhaupt kein Mensch, sozusagen".

Eine Schnapsidee: Die gute alte Zeit soll auferstehen, und man holt das Versäumte nach. Als "Pfeiffer mit drei f" wird er in der Oberprima von Babenberg "Schöler" von Professor Crey, lernt beim Bömmel, was es mit der "Dampfmaschin´" auf sich hat und ersinnt mit seinen pubertierenden Schulkameraden Unfug aller Art, den Lehrkörper zu foppen.

Doch bald hegt er auch ernstere Absichten, denn für die reizende Tochter des gestrengen Herrn Direktors entflammen in ihm recht erwachsene Gefühle ...

11.12.     18:30 Uhr


DIE FEUERZANGENBOWLE

SEIT DER PREMIERE 1997 JÄHRLICH IM Altonaer Theater und auf tournee GEFEIERT      

BENECKE hat Speziallabors in Kolumbien, Vietnam und auf den Philippinen errichtet. Zahlreiche Radio und TV-Auftritte zeugen vom großen Interesse der Öffentlichkeit an seiner Arbeit. Hier bekommt der Zuschauer nun einen Einblick in die Arbeit eines der bekanntesten und erfolgreichsten Kriminalbiologen der Welt …

Ein Blick zurück nach vorn – das ist der Festakt zum 30-jährigen Bestehen der Lübecker AIDS-Hilfe e.V. Gönnen Sie sich einen ebenso feierlichen und vergnüglichen wie auch nachdenklichen Abend mit hinreißender Musik, berührenden Geschichten und anregenden Gesprächen.

Bereits im Foyer des Kolosseum tauchen Sie in ein buntes Farbenmeer aus Licht und in die Elektro-Sounds von Ta Techneta.

Auf der Bühne kommen Texte aus dem Interviewprojekt „Ein Blick zurück nach vorn“ sowie ein abwechslungsreiches musikalisches Programm zu Gehör.

Nach dem Programm geht es musikalisch bei anregenden Gesprächen im Foyer weiter.

 

Mitwirkende Künstler u.a.:

Norman Scheel [Gesang]

Ta Techneta

Mairike Grund und Steffen Kubach haben wir als Vorleser gewinnen können, die die Texte aus dem Projekt einfühlsam vortragen.


17.11.       19:30 Uhr

Ein Blick zurück nach vorn

Festakt zum 30. Geburtstag der Lübecker AIDS-Hilfe e.V.

Eintritt frei – Spenden erbeten

Anmeldung:

Lübecker AIDS-Hilfe e.V. im Ebeling-Haus | Engelsgrube 16 | 23552 Lübeck

Telefon 0451-72551 | info@luebecker-aids-hilfe.de

02.10.   20:00 Uhr


Faust - ein gefesselter Prometheus?!


Teuflische Macht verspricht den Menschen außerordentliche Fähigkeiten im Leben für ewige Verdammnis ihrer Seelen nach dem Tod. Diese Macht handelt nie selbst, sondern ermöglicht immer nur, sie nützt dabei den Fortgang der Zeiten und ihre Gefahren, und treibt ihre Opfer unablässig vor sich her, mit dem Ziel der Selbstvernichtung unserer gesamten Menschheit.

Den Menschen aber entgleitet in allen Versionen dieses Stoffes das Fassbare, es wird für sie unmerklich unfassbar. Der Teufel erhält sich dabei stets seine Macht über die Kreaturen, beherrscht sie auch bis zum Tode samt Leid, Seele, Fleisch, Blut und Gut. Ihr Ende ist eine endgültige Katastrophe, Chaos, das wiederum mit einem Neubeginn der Welt gleichzusetzen ist.




Klaus Maria

Brandauer

Texte von Johann Wolfgang von Goethe, Magister Georgius Sabellicus Faustus, Thomas Mann, Heinrich Heine, Hans Magnus Enzensberger, Adelbert von Chamisso, George Byron und anderen.

Sebastian Knauer


Klavierwerke u.a. von J. S. Bach , W. A. Mozart, L.v. Beethoven und F. Schubert

Gegründet im Jahr 1987 hat das Akkordeon Orchester Saubert in Lübeck lange Tradition. Jährlich im November ist die Bühne des Kolosseums für das Akkordeonkonzert gebucht. Das Besondere dieses Orchesters ist das vielseitige Repertoire der Akkordeonmusik. Dargeboten werden Melodien aus Filmmusik, Musical, Operette, Schlager, Swing und Walzerklängen. Die Akkordeonspielerinnen und -spieler werden unterstützt von einer Rhythmusgruppe bestehend aus Schlagzeug, Bass und Gitarre.


Seit 2013 spielen die begeisterten Hobbymusiker unter der musikalischen Leitung von Gerd Kalwitzki. Das Konzert verbindet Jung und Alt, was auch die Altersgruppen der Spielerinnen und Spieler widerspiegeln. Stammbesucher der Konzerte schätzen vor allem die Lieder, die zum Mitschunkeln und Mitsingen einladen sowie die solistischen Highlights in kleinerer Formation.


Das neue Programm „In Takt“ lädt ein zum Hören und Staunen…

13.11.    15:30 Uhr

Das Lübecker

Akkordeonorchester Saubert

02.12.    20:00 Uhr


Der Dennis

Leider nein! Leider gar nicht!

Ob im Radio, im TV, im Internet oder LIVE auf Tour - als „Der Dennis“ begeistert Comedian Martin Klempnow seine Fans auf allen Kanälen.


Wenn „Der Dennis“ zum Telefon greift, ist kein Zwerchfell sicher. Über 800 Mal hat er das mit seiner Erfolgsradiocomedy „Dennis ruft an“ auf 1LIVE bewiesen. In der TV Landschaft ist er mit seiner Personality-Show „Der Dennis Show“ oder als Comedy-Kracher in „Switch Reloaded“ längst eine feste Größe. Jetzt ist der liebenswert begriffsstutzige Berufsschüler mit seinem Erfolgsprogramm „Leider nein! Leider gar nicht!“ live auf Tour zu erleben!


Dennis führt in seinem Erfolgs-Comedy-Programm „Leider nein! Leider gar nicht!“ auf äußerst unterhaltsame Weise durch einen temporeichen Abend voller Stand-Up, Einspielern und den schönsten Geschichten aus seinem doch so wahnsinnig anstrengenden Leben. Ob Berufsschule, seine Oma Claudia oder einfach das Leben als cooler Typ an sich - der angehende Maurer hat es nicht leicht die Hürden seines Alltags zu meistern. Dennis verspricht einen kurzweiligen Abend, der nichts verspricht – aber vieles hält. Zitat Dennis: „Äntertänment wird hier nicht richtig, dafür groß geschrieben.“

Ausstellung  -  S I E S T A  - 


Die Bad Schwartauer Künstlerin Renate Straatmann zeigt 30 abstrakte, großformatige Bilder mit herausstechenden Details, gespachtelt und gepinselt in Acryl-Mischtechnik auf Leinwand.


Es sind malerische Beschreibungen  und  Betrachtungen von Ereignissen, Erlebtem, von Reiseeindrücken und -stimmungen, Beobachtungen von Menschen und Situationen.



„Am Anfang steht für mich immer die Wahl der Farben, noch bevor mir das Thema des Bildes klar ist. Meine Gefühle sind farbig, durch die Malerei kann ich sie zum Ausdruck bringen “.

                                   

Wo Erleben und Farbe zusammentreffen, wird die ganz

eigene Spannung in diesen Bildern spürbar.


musikalische Umrahmung   „Imke“

Jazz-Standards (Swing und Bossa-Nova)

Imke Krüger Gesang

Harald Reinecke Gitarre                       


Eintritt frei/ Musik: Hutkasse


                       


09.11.     19:00 Uhr


Vernissage - Renate Starmann

Die walisische Singer-Songwriterin und Pianistin Judith Owen wird im Herbst 2016 auf Tournee kommen, um ihr aktuelles Studio-Album "Somebody's Child" live vorzustellen.

Den inhaltlichen Rahmen ihrer neuen Songs bestimmt bereits der Album-Titel "Somebody's Child", denn die Texte wurden konkret aus der Perspektive und jener Erkenntnis geschrieben, dass wir allesamt Kinder sind, Kinder von Eltern und auch Kinder dieses Planeten. O-Ton Judith Owen: "It's an album about us"!

 

Zur musikalischen Vielfalt dieser neuen, insgesamt 13 Songs umfassenden Kollektion merkt sie an: "Von Natur aus interessieren mich die unterschiedlichsten Stilrichtungen. Das, was ich heute bin, resultiert letztendlich aus jener Musik, mit der ich aufgewachsen bin, mit Oper und Frank Sinatra, mit Joni Mitchell und Stevie Wonder und auch allem dazwischen." Daher verwundert auch die Wahl der beiden Coverversionen nicht, die sie auch hier  wieder auf unnachahmliche Weise interpretiert, zum einen ist es "More Than This" von Bryan Ferry als sanft entspannte Ballade, zum anderen mit "Aquarius" einer der großen Hits aus dem legendären Sixties-Musical "Hair".

 

Neben den Songs des neuen Albums wird Judith Owen auch Titel aus ihrem umfangreichen Repertoire und die ein oder andere Coverversion präsentieren. Begleitet wird sie dabei von den Legenden Leland Sklar (b) und Russ Kunkel (dr), die schon unter anderem Phil Collins, Sting, Toto, Jackson Browne oder Carole King live bzw. auf Alben unterstützten, dem gefragten Perkussionisten Pedro Segundo sowie der Cellistin Gabriella Swallow.

30.09.     20:00 Uhr


JUDITH OWEN

So 25.09        11:00 Uhr


Konzertmatinee

Friedhelm Döhl - zum 80.Geburtstag



Der Lübecker Komponist Friedhelm Döhl (Foto: Joachym Ettel) ist im Juli 80 Jahre alt geworden: Mit einem musikalischen Portrait stellt der Verein "Neue Musik im Ostseeraum" zentrale Werke dieses wichtigen deutschen Nachkriegskomponisten vor - für Gesang, Klavier, Akkordeon und Kontrabass. Zwei große Liedzyklen zu Texten von Hölderlin und Celan, musiziert von Dieter Müller (Bariton) und Matthias Lassen (Klavier), zeigen die vokale Seite seines Komponierens, während Heiko Maschmann aus Kiel (Kontrabass) und Felix Kroll aus Berlin (Akkordeon) die instrumentale Seite zeigen mit dem "Notturno" für Akkordeon und Kontrabass, sowie den "Canti" für Kontrabass solo. Vier unterschiedliche Klanglandschaften werden damit (bei freiem Eintritt) begehbar und erlebbar - als Hommage an den Komponisten. (www.neuemusikimostseeraum.de)